Judo 柔道

DJK Adler 07 Bottrop

Die Unterlagen zum 16. internationales Turnier für die weibliche Jugend U 16 finden sie hier zum Download:

Ausschreibung IT FU16 2018

Die U 13 Mannschaft absolvierte ihr erstes U13 Turnier im Jahr 2018 in Datteln. Für viele unserer jungen Athleten war es das erste Turnier überhaupt. Für die meisten das erste Mannschaftsturnier.

Das Ergebnis kann sich im Anbetracht der unerfahrenen Mannschaft durchaus sehen lassen:

Die DJK Adler U13 wurden 7ter in der Gesamtwertung. Ein schöner Judo Sonntag, der hoffentlich Lust auf mehr Turniere geweckt hat.

Ein weiteres erfolgreiches Turnier für die U15 Adler in der dicht gedrängten Saison. Die Station diesen Sonntag war das U15 Westfalenturnier in Witten. Der erste Judoka auf der Matte war David Wien, der seine sehr guten Leistungen der vergangenen Wochen auch hier wieder unter Beweis stellen wollte. Sein erster Kampf begann ungewohnt, denn nach der regulären Kampfzeit von 3 Minuten stand kein Sieger fest. Der Golden Score musste entscheiden. Nach weiteren 3 Minuten Kampfzeit stand David als Sieger fest. Seine nächsten Gegner auf dem Weg ins Finale besiegte er mühelos. Am Ende, wie schon von Trainer Ulf Hermanns erwartet, stand er auf dem Siegerpodest ganz oben. Luca Pönicke beendete seinen ersten Kampf vorzeitig nach Punkten. Im zweiten Kampf verletzte er sich am Fuß, kämpfte weiter, verlor am Ende knapp nach Punkten. Geschuldet seiner Fußverletzung verlief der folgende Kampf auch erfolglos. Um einen Podest Platz zu erreichen nahm Luca noch einmal all seine Kraft zusammen, besprach mit Trainer Ulf Hermanns die Taktik, und errang am Ende den dritten Platz.

Luca Fiedler konnte leider nicht an die Leistungen seiner letzten Turniere anknüpfen, so dass er das Treppchen knapp verpasste.

Jetzt wurde es nochmal spannend. Maurice Fiedler und Marlon Fischer in einer Gewichtsklasse, aber zum Glück in unterschiedlichen Pools. Das bedeutet, sie könnten frühersten im Kampf um Platz 3 aufeinandertreffen. Maurice verlor seinen ersten Kampf, steigerte sich aber und gewann den zweiten Kampf. Jetzt war Marlon an der Reihe nachzulegen. Er siegte im ersten Kampf mit Ippon und ließ seinem Gegner keine Chance. Im zweiten Kampf machte Marlon es etwas spannender, aber am Ende entschied er die Begegnung deutlich für sich. Jetzt kam es zu dem Duell was keiner wollte. Beide Adler gegen einander um den Einzug ins Finale. Trainer Ulf Hermanns stand diesmal nicht als Coach zur Hilfe, da er niemanden bevorteilen wollte. Beide Kämpfer waren auf sich allein gestellt. Los ging der Kampf. Da sich Marlon und Maurice auch vom gemeinsamen Training kennen, war es schwer für beide eine Wertung zu erzielen. Eine kleine Unachtsamkeit wurde aber Maurice zum Verhängnis. Diese nutzte Marlon gekonnt aus und siegte in diesem Kampf. Platz drei für Maurice und Marlon zog ein ins Finale. Dort traf Marlon, der das erste Jahr U15 kämpft, gegen einen in dieser Altersklasse erfahreneren Kämpfer an. Gleich zu Beginn des Kampfes verletzte sich Marlon an der Hand, so dass er den Gegner nicht mehr richtig unter Kontrolle bringen konnte. Er erzielte trotz Handicap noch einen Wazari, aber am Ende reichte es nicht für den Sieg. Über den zweiten Platz freute er sich aber trotzdem sehr. Für Hadya Hachem war es ein erfolgreicher Tag, den sie mit Platz 3 beendete.

Am Vortag kämpfte der U15 Trainer Axel Limberg in der Gewichtsklasse bis 73kg. Er ließ seinen Gegnern kam Chance und gewann dank konstant starker Leistung in seinen fünf Kämpfen souverän die Goldmedaille. Mit Bilal Hachem, der den dritten Platz erreichte, ging das Turnier zwar mit einigen Blessuren aber erfolgreich für die Adler zu Ende.

 

Am vergangenen Samstag konnten unsere Adler beim Bezirksturnier in Marl ihr Können unter Beweis stellen. Grippegeschwächt konnte nur ein Teil der Kämpfer antreten.

Dafür war die Ausbeute mit 5 Gold, 2 Silber und einer Bronzemedaille aber sehr gut. Den Anfang machte die U15, dort konnte Sophie Seemann einen ungefährdeten Sieg einfahren. Dies sollte aber nur der Anfang eines erfolgreichen Turniers sein. Luca Pönicke und David Wien ließen ihren Gegnern auch kaum Chancen und gewannen alle ihre Kämpfe souverän und somit standen auch sie ganz oben auf dem Siegerpodest. Maurice und Luca Fiedler kamen mit jeweils einem sehr guten zweiten Platz auch aufs Treppchen. Für Hadya Hachem verlief das Turnier nicht nach ihren Vorstellungen, aber am Ende kam ein dritter Platz für sie heraus. Im Anschluss war die U13 an der Reihe. Mit Carlo Tröger und Julius Heete waren 2 Kämpfer auf der Tatami, die zum ersten Mal in dieser Altersklasse kämpften. Sie konnten viele neue Erfahrungen sammeln, und sprachen mit dem Trainer über die Dinge die sie in den nächsten Trainingseinheiten noch verbessern können. Der Druck von den U15 war für Jan Böllert und Marlon Fischer ein großer Ansporn und so gingen beide in unterschiedlichen Gewichtsklassen auf die Tatami. Mit ihrem Trainer besprachen sie die Taktik um möglichst als Sieger das Turnier zu beenden. Jan ging in allen seinen drei Kämpfen als Sieger von der Matte. Gold für Jan. Zum Schluss war Marlon an der Reihe. Auch er folgte den besprochenen Absprachen und gewann alles seine Kämpfe vorzeitig. Mit einer Goldmedaille verabschiedete auch Marlon sich vom Turnier. Am Ende ein sehr erfolgreicher Tag im Marl.

 

15 Prüflinge legten am Samstag nach intensiver Vorbereitung ihre Gürtelprüfung ab.

Mit Erfolg legten den 8. Kyu(weiß-gelb) Leonie Kistner, Göksu und Gükdeniz Tingir, Ahmed Malas, Theo Rensing, Florian Vogt, Flynn Jakubiak, Jan Grela und Jamiro Franz ab. Den 7. Kyu(gelb) legten mit Erfolg Josi Nef, Lynn und Sam Hermanns ab. Den 5Kyu(orange) erlangte Emil Rensing. Den 3Kyu(grün) Björn Kisters und den 2Kyu(blau) Marlon Fischer.

Prüfer und Eltern gratulierten den erfolgreichen Kindern.

1 2 3 15